Anfahrt Congresspark Innsbruck Igls

Anfahrt

Ihre Anreise zum congresspark igls

Der Congresspark Igls liegt mitten im Kurpark des Bergdorfs Igls und ist leicht erreichbar. Igls liegt 5km (ca. 10 Min per Auto oder Taxi) oberhalb von Innsbruck am Fuße des Patscherkofels. Vom Dorfzentrum Igls promenieren Sie über die Eugenpromenade in wenigen Minuten direkt zum Congresspark Igls.

congresspark igls
Eugenpromenade 2
6080 Igls bei Innsbruck

Anreise mit dem Bus
Der Congresspark Igls ist von Innsbruck aus bestens mit öffentlichen Verkehsmitteln zu erreichen. Die Buslinie J bringt Sie direkt vom Marktplatz in der Innenstadt in knapp 20 Minuten bis nach Igls. Die detaillierten Fahrpläne der Innsbrucker Verkehrsbetriebe finden Sie unter www.ivb.at.

Mit dem Auto zum Congresspark Igls
Unser Leitsystem führt Sie einfach und direkt zum Kongresszentrum. Nutzen Sie die A 12 Autobahn Abfahrt Innsbruck Mitte, die sich auf Höhe Tivoli / Olympiaworld befindet oder die Abfahrten Innsbruck Ost bzw. Innsbruck West. Ebenfalls können Sie die Abfahrt Patsch (mautpflichtig 2€) auf der A 13 - Brennerautobahn nutzen. Von dort können Sie sehr leicht nach Igls fahren, ein Parkplatz mit 86 kostenfreien Stellplätzen steht unseren Gästen beim Congresspark Igls zur Verfügung.

Anreise mit der Bahn
Der nächstgelegene Bahnhof ist in Innsbruck. Die begünstigte Lage von Innsbruck (Nord - Süd - Achse) ermöglicht Ihnen auch hier eine angenehme Anreise. Innsbruck verfügt über ausgezeichnete Intercity und Eurocity Anbindung aus den Städten Zürich, Wien, München und Bozen. Mit dem Taxi erreichen sie den congresspark igls in ca. 10 min. Nähere Informationen unter www.oebb.at.

Anreise mit dem Flugzeug
Der Flughafen Innsbruck wurde 1925 feierlich eröffnet und liegt im Westen von Innsbruck, etwa 5 km von der Stadtmitte entfernt. Als Mitglied des weltweiten Star Alliance Netzwerkes garantiert Austrian Airlines eine gute Zusammenarbeit mit anderen Internationalen Flughäfen und Flugplänen für eine optimale Anbindung an das weltweite Flugnetz. Nähere Informationen unter www.innsbruck-airport.com.

Quelle: www.cmi.at